Rezept: Finnische Zimtrauten

Finnische Zimtkekse Besser Nord als nie!Foto: Besser Nord als nie!

Jet­zt ist es endlich win­ter­lich kalt draußen und Zeit die ersten Plätzchen zu back­en. Da Zimt für mich das ulti­ma­tive nordis­che und wei­h­nachtliche Gewürz ist, habe ich mich für finnis­che Zimt­plätzchen entsch­ieden. In Finn­land wer­den tra­di­tionell meist die Kaneliässät (Zimt-S) gemack­en, die wie kleine S geformt wer­den. Ich habe das Rezept aber ein biss­chen angepasst und statt Sch­neck­en Raut­en geformt, weil ich die schön­er finde. Ihr kön­nt natür­lich auch S leg­en. Schmeck­en tun sie in jedem Fall super lock­er und zimtig!

Zutat­en für die Zim­traut­en:
200 Gramm But­ter
160 Gramm Zuck­er
2 Eier
330 Gramm Mehl
2 TL Back­pul­ver
ca. 1 TL Zimt (je nach Vor­liebe)

ca. 100 Gramm Zuck­er für die Gar­nierung
ca. 1 TL Zimt

Zubere­itung:
Zuck­er und But­ter in ein­er großen Schüs­seln schau­mig schla­gen und anschließend die Eier unter­rühren. Back­pul­ver, Mehl und Zimt mis­chen und in den Teig kneten. Den Teig für unge­fähr eine Stun­den im Kühlschrank kühlen, damit er sich später leichter for­men lässt.
Den Back­ofen auf ca. 200 Grad vorheizen. Unge­fähr 100g Zuck­er und 1TL Zimt in einem tiefen Teller mis­chen und bere­it stellen. Kleine Por­tio­nen vom Teig nehmen und in ca. 15cm lange Schlangen rollen. Diese in die Zuck­er-Zimt-Mis­chung tunken, auf das Back­blech leg­en und andrück­en. Die Kekse für ca. 8 Minuten im Ofen back­en, bis sie gold­braun sind und abkühlen lassen. Anschließend die Fladen in kleine Raut­en schnei­den und servieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.