Satan Takes A Holiday – Aliens

DSCF5001FINAL

Das neue Album des Stockholmer Trios Satan Takes A Holiday erschien zwar bereits im Februar, ist aber so gut, dass ich es euch unbedingt noch ans Herz legen möchte. Und da trifft es sich doch hervorragend dies am Record Store Day zu tun.

SATAN TAKES A HOLIDAY - Aliens

Aliens“ heißt das gute Stück und ist bereits der vierte Langspieler der Schweden, allerdings der erste mit Danne McKenzie am Schlagzeug, der vor gut zwei Jahren auf Svante Nordström folgte.

Das Album verhandelt die Themen Ausgrenzung und Frustration und das Gefühl, nicht dazu zu gehören. Bei aller inhaltlichen Schwere und Ernsthaftigkeit macht es aber schlichtweg Spaß zu hören und bietet sogar einige äußerst tanzbare Momente wie in der ersten Auskopplung „The Beat“.

Der unverfrorene Genremix aus Rock’n’Roll, Garage und Glam Rock und Fred Burmans eigenwilliger Gesang bieten gewohnt großes Hörvergnügen. Ohne Umschweife legt der Opener „Good Cop Bad Cop“ mit lauten, harten Gitarrenriffs los und überrascht dann in der zweiten Hälfte mit einer Mundharmonika – ein toller Auftakt in gerade einmal zweieinhalb Minuten! Insgesamt geht es wieder kurz(weilig) und knackig zu, kaum ein Song ist länger als drei Minuten.

Obwohl an diesem Album fast alles ausnehmend gut gefällt, muss die bereits erwähnte Single „The Beat“ hervorgehoben werden. Sie ist so unverschämt mitreißend und eingängig und glänzt außerdem durch ein sehr unterhaltsames Musikvideo.

Satan Takes A Holiday haben mich schon 2013 mit ihrem ersten (und einzigen?) Berlin-Auftritt als Support für Imperial State Electric begeistert und mit ihren bisherigen Veröffentlichungen großen Anklang gefunden. Trotzdem würde ich sogar so weit gehen, „Aliens“ als ihr bisher bestes Album lobhudeln zu wollen. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Drei ihre neuen Songs auch bald in Deutschland live zum Besten geben.

Bis dahin ist der heutige Record Store Day doch die beste Gelegenheit, sich von „Aliens’“ Qualitäten selbst zu überzeugen.

Band: Satan Takes A Holiday – Fred Burman (Gitarre und Gesang), Johannes Lindsjöö (Bass), Danne McKenzie (Schlagzeug)
Titel: Aliens
Release: 24.02.2017
Label: Despotz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *