Rezept: Vegane Knusperwaffeln aus Schweden

Schwedische KnusperwaffelnFoto: Besser Nord als nie!

Waf­feln wer­den in allen nordis­chen Län­dern gern und viel gere­icht. Mit­tags, als Snack, zur Fika oder als Dessert, der 25. März ist sog­ar Våf­felda­gen — also Tag der Waf­fel!. Die meis­ten Rezepte bein­hal­ten Eier, wodurch die Waf­feln ihre charak­ter­is­tis­che, weiche Kon­sis­tenz erhal­ten. In Schwe­den wer­den allerd­ings auch gerne eifreie Waf­feln geback­en, wodurch sie einen harten, knus­pri­gen Charak­ter bekom­men. Diese Knus­per­waf­feln sind sehr leck­er und ein­fach zu back­en. Pro­biert sie ein­fach mal aus!

Ihr braucht für den Knus­per­waf­fel-Teig:
- 200ml Wass­er
- 180g Weizen­mehl
- 1 gute Prise Salz
- eine gute Prise Zuck­er
- 300ml (veg­ane) Sahne
- Fett für das Waf­feleisen

Und so wird’s gemacht:
Wass­er, Mehl, Salz und Zuck­er ver­mis­chen. Die Sahne schla­gen und vor­sichtig unter den Teig heben und ver­mis­chen. Den Teig in kleinen Por­tio­nen auf das Waf­feleisen geben und Gold­brauch back­en. Anschließend die frischen Knus­per­waf­feln mit viel Marme­lade, Schlagsahne oder frischen Beeren bele­gen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.