Der letzte Tag im April: Der Beginn des Frühlings

Der gestrige Tag hat auch in Schwe­den eine beson­dere Tra­di­tion. Während man bei uns vor allem die Walpur­gis­nacht feiert, wird in Schwe­den der let­zte Tag im April feier­lich began­gen, um offiziell den lan­gen Win­ter zu ver­ab­schieden und den Beginns des Früh­lings zu zele­bri­eren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA  OLYMPUS DIGITAL CAMERA  OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vor allem in der Stu­den­ten­stadt Upp­sala haben sich einige Tra­di­tio­nen etabliert, mit denen der Früh­ling begrüßt wird. Den ganzen Tag über, der in Schwe­den auch Val­borg genan­nt wird, gibt es zahlre­iche Aktiv­itäten. Eine davon ist das soge­nan­nte forsrän­nin­gen, wobei kostümierte Stu­den­ten ver­suchen auf selb­st­ge­baut­en, deko­ri­erten Flößen den Fluss Fyris heil hinab zu kom­men – was den wenig­sten gelingt. Darauf fol­gt der klas­sis­che Her­ings-Lunch (sil­lunch).

Punkt drei Uhr ver­sam­meln sich Stu­den­ten und Alum­ni vor der Uni­ver­sitäts­bib­lio­thek „Car­oli­na Redi­vi­va“, um gemein­sam mit dem Uni­ver­sitätsper­son­al den Früh­ling zu begrüßen, in dem alle ihre typ­isch skan­di­navis­chen weißen Stu­den­ten­mützen lüften (mösspå­tagnin­gen).

Der restliche Tag wird feucht-fröh­lich mit Open Air-Konz­erten, Pick­nicks, Par­tys und dem einen oder anderen Lager­feuer began­gen. Mit diesen Ein­drück­en wün­schen wir euch einen schö­nen 1. Mai! Weit­er Infor­ma­tio­nen zum Val­borg find­et ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.