Girls who got balls

PromoImage-2Aus der gemein­same Liebe zur Musik und dem Ziel die ulti­ma­tive Rock­band zu grün­den, fan­den sich 2010 die drei jun­gen Schwedin­nen Maja Linn (Gitarre, Gesang), Sara Frendin (Bass) und Astrid Cars­bring (Drums) zu der Band Heavy Tiger zusam­men. Der Anspruch, den die Band an sich selb­st stellt, ist hoch: Ein Man­gel an Hingabe oder Tal­ent wird nicht toleriert. Mit ihrem nun veröf­fentlicht­en Debüt „Saigon Kiss“ sind Heavy Tiger ein weit­er­er Beweis dafür, was die schwedis­che Rock­szene zu bieten hat.

In neun kurzweili­gen Songs rock­en sie sich durch die 70er in die Gegen­wart. Der gle­ich­namige Open­er des Albums ist melodisch und catchy, aber gle­ichzeit­ig eine Ohrfeige und gibt PromoImagedabei sofort die Rich­tung vor: Kurz und knack­ig soll es sein, mit deut­lichen Anlei­hen bei Thin Lizzy, KISS und The Clash. Jed­er der Songs weist eine gewisse char­mante Arro­ganz, viel Energie, eingängige Melo­di­en und punkige Gitar­ren­riffe auf. Neben dem ersten Song ist ein weit­eres High­light „Girls got balls“, der sowohl musikalisch als auch inhaltlich auf den Punkt bringt, wofür Heavy Tiger ste­hen.

Saigon Kiss“ ist eine halb­stündi­ge Liebe­serk­lärung an den Rock’n’Roll. Das Trio macht mit rotziger Selb­st­sicher­heit klar, dass sie wis­sen was sie wollen. Das Album ist eine Kamp­fansage, an all jene, die es wagen soll­ten, Heavy Tiger musikalisch nicht ernst zu nehmen.

Mehr über die Band erfahrt ihr auf deren Home­page und in unserem Inter­view mit Sän­gerin Maja und Bassistin Sara.

 

3 Kommentare

  1. Pingback: HEAVY TIGER veröffentlichen ihr zweites Album „Glitter“

  2. Pingback: Gaphals 5 år – Fünf Jahre Gaphals - Besser Nord als nie!

  3. Pingback: Die ultimative Band mit Stil, erstklassigen Liedern und großen Ambitionen | Besser Nord als nie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.