Im Theater: Pippi feiert Weihnachten

Pip­pi feiert Wei­h­nacht­en und wer Pip­pi ken­nt, weiß, dass sie so großzügig wie stark ist. Alle Kinder der Stadt sollen es am Heili­ga­bend schön haben und dazu gehören nun mal Geschenke und 18 Kilo Bon­bons. Der neu zuge­zo­gene Elof wird ein­ge­laden mitzufeiern und mitzuessen, sog­ar die Räu­ber gehen nicht leer aus und kön­nen sich mit ihrem Gold­stück mehr als genug Marzi­pan­schwe­ichen kaufen. Nur die unterzuck­erte Frau Fin­quist muss erst allen ein wenig den Spaß verder­ben, bis sie mit ein­er Torte abziehen darf.

Es wird gesun­gen – sehr gut gesun­gen –, getanzt und gespielt. Das Stück ist stim­mig, pro­fes­sionell darge­boten und kurzweilig, wobei allerd­ings die ess­gestörte Frau Fin­quist als Ner­ven­säge akzept­abel, aber nicht wirk­lich witzig ist und die Kinder die Kon­sumkri­tik ver­mut­lich nicht ver­ste­hen. Sog­ar die Räu­ber zu Beginn stören nicht so sehr, wobei doch einige kindliche Stim­men sofort nach Pip­pi fra­gen. Und die ist niedlich und sehr hüb­sch anzuse­hen, eine nette Schwedin, aber doch nicht so frech und anar­chisch, wie Pip­pi eigentlich sein sollte.

Wovon das Stück lebt, außer von den sym­pa­this­chen Schaus­pielerin­nen und Schaus­piel­ern, ist das hin­reißende Büh­nen­bild und die gelun­gene Ausleuch­tung: das angedeutete Vim­mer­by, die Kostüme, der beleuchtete Wei­h­nachts­baum in groß und klein, die Vil­la-Kun­ter­bunt-Fas­sade und die riesi­gen Geschenke. Das ist ein Fest fürs Auge und stellt auch anspruchsvolle The­ater­lieb­haberin­nen und –lieb­haber zufrieden.

Info:
Pip­pi Langstrumpf feiert Wei­h­nacht­en
Berlin­er KinderThe­ater
bis 26. Dezem­ber 2016
Fontane-Haus
Wil­helm­sruher Damm 142c, 13439 Berlin-Reinick­endorf
Ein­tritt: ab 10 Euro (ermäßigt)
Länge: 85 Minuten inkl. Pause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.