Der Eurovision Song Contest 2016

ESC2016 ComeTogether

Diese Woche find­et die vielle­icht frag­würdig­ste aber auch unter­halt­sam­ste Musikver­anstal­tung Europas statt: Der Euro­vi­sion Song Con­test. Nach­dem Måns Zelmer­löw 2015 in Wien mit seinem Song “Heroes” gewon­nen hat, find­et der diesjährige ESC am 14. Mai in Stock­holm statt. Neben Schwe­den sind natür­lich auch die anderen nordis­chen Län­der wieder vertreten. Wir stellen sie euch hier kurz vor:

Ins­ge­samt 42 Län­der wer­den beim 61. Euro­vi­sion Song Con­test dabei sein. Am 10. und 12. Mai wer­den zunächst die Halb­fi­nale aus­ge­tra­gen, die in Deutsch­land auf Eins­fes­ti­val und auf Phoenix live mitver­fol­gt wer­den kön­nen. Alle drei Live-Shows wer­den von Vor­jahressieger Måns Zelmer­löw und Petra Mede mod­eriert.

Im ersten Halbfinale treten unter anderem Finnland und Island an

Beim finnis­chen Vorentscheid Uuden Musi­ikin Kil­pailu hat die finnisch-guyanis­che Sän­gerin Sand­h­ja Kuiv­alainen mit ihrer Funknum­mer “Sing It Away” gewon­nen:

Aus Island ver­sucht Gre­ta Salóme mit düster­er Büh­nen­show und dem Song “Hear Them Call­ing” ihr Glück:

Dänemark und Norwegen treten im zweiten Halbfinale an

Die dänis­che Band Light­house X wird ihr Land mit dem Song “Sol­diers Of Love” beim ESC vertreten:

Den nor­wegis­chen Vorentscheid hat Agnete mit großem Vor­sprung gewon­nen und ver­sucht nun auch Europa mit ihrem Song “Ice­break­er” zu überzeu­gen:

Schweden und der ESC

Gast­ge­ber Schwe­den hat seit dem Beginn des Euro­vi­sions 1956 bis­lang sechs Mal gewon­nen (1974 ABBA, “Water­loo”; 1984 Herrey’s, “Dig­gi-loo dig­gy-ley”; 1991 Car­o­la, “Fån­gad av en stor­mvind”; 1999 Char­lotte Nils­son, “Take Me to Your Heav­en”; 2012 Loreen, “Eupho­ria”; 2015 Måns Zelmer­löv, “Heroes”) und wird damit nur noch von Irland mit sieben ESC-Siegen getoppt.

Der diesjährige Titelvertei­di­ger Frans tritt mit dem Song “If I Were Sor­ry” an und ver­sucht damit Schwe­dens siebten Sieg zu holen. Schon als Sieben­jähriger lan­dete Frans 2006 mit der Hom­mage “Who’s Da Man” an Fußball-König Zla­tan Ibrahi­movic in Schwe­den einen Num­mer-eins-Hit.

Wer möchte kann den ESC natür­lich auch hierzu­lande aus­giebig zele­bri­ert und ver­fol­gen. Hier find­et ihr eine List mit Pub­lic View­ings zum ESC 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.