Made in Iceland — Neugier.de

Neugierig? Die aktuelle Aus­gabe (sie ist von 2011 — aber immer noch aktuell!) der Zeitschrift Neugier.de kön­nte sie stillen. Die mit dem red­dot design award aus­geze­ich­nete Zeitschrift wid­met sich in ihrer zweit­en Aus­gabe auss­chließlich Island. Dabei geht es um Philosophis­ches (“Der Adler fliegt allein”), die Staat­spleite (“Die Pleite-Saga”), das Leben neben einem Vulkan (“Asche”), Kugel­häuser (“Du sollst ein Kugel­haus bauen”), den Walfänger Kristján Lofts­son (“Mögen Sie Wale?”) und vieles mehr.

Die Artikel sind gut geschrieben, inter­es­sant und die meis­ten befassen sich mit rel­a­tiv leicht­en Themen. Großflächige, schöne Bilder rei­hen sich schon mal über mehrere Seit­en aneinan­der. Die Redak­tion war gemein­sam in Island und so liest sich die Zeitschrift auch wie eine Samm­lung von Geschicht­en, denen die Artikelschreiber auf der Insel nachge­gan­gen sind.

Neugier.de Made in Ice­land ist in abso­lut lesenswert, denn auf den 63 Seit­en aus fes­tem Zeitungspa­pi­er gibt es viel Span­nen­des.

Die Zeitschrift ist z.B. bei Panke­buch im Laden erhältlich!

Ein klein­er Vorgeschmack: In dem Video erzählen Hen­ryk Broder und Fotograf Fabi­an Nico­lay von ihren Erleb­nis­sen mit der Aschewolke des Grimsvötn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.