Der Trollstig — Abenteuerwanderung für Kinder

Trollstigen in MåleråsFoto: Besser Nord als nie!

Gle­ich außer­halb von Målerås am Weg 31 gibt es einen Bade­platz. Hier begin­nen zwei beson­dere Wan­der­wege. Ein ca. 7km langer Wan­der­weg durch Gråstens­mon, der „auf den Spuren der Eiszeit“ ver­läuft, sowie den kürz­eren „Troll­sti­gen“ um den See herum.

Der Troll­stig in Målerås wurde extra für Kinder angelegt und ist wirk­lich span­nend. Auf knapp 2 km wan­dern wir auf Tram­pelp­faden, kleinen Brück­en und Holz­planken immer am Wass­er ent­lang durch den Wald.

Trollstigen in Målerås.
Foto: Bess­er Nord als nie!

Die Atmo­sphäre im Wald ist traumhaft. Es rauscht und summt und zwitschert und alles ist unglaublich grün. Hin­ter dem Bäu­men kann man sich gut ver­steck­en und im Früh­herb­st kön­nen Blaubeeren gepflückt wer­den. Die Luft ist rein und auf dem weichen Moos lässt es sich toll ren­nen. Eine kleine Oase in der Natur. Nach ein paar hun­dert Metern mach der Weg seinem Namen Troll­stig — Troll­weg — alle Ehre, denn wir ent­deck­en den ersten Troll.

Troll im Trollstig in Målerås. Foto: Besser Nord als nie!
Foto: Bess­er Nord als nie!

Groß und bewachend thront er über dem Weg und entzückt die Kinder. So motiviert ren­nen sie gle­ich voller Vor­freude voraus, um die weit­eren Trolle als erste zu ent­deck­en.

Wir sind den Weg schon mehrere Male gelaufen und haben bish­er nie andere Wanderer*innen getrof­fen, man hat den Wald also ganz für sich allein. Der Weg ist das ganze Jahr über schön zu gehen, im Som­mer lockt allerd­ings der Bade­see ganz am Ende der lan­gen Runde, da wollen nicht nur die Kinder rein­sprin­gen. Auch gegen Mitt­som­mer, kurz vor der Dunkel­heit, hat der Weg etwas beson­ders Mys­tis­ches an sich.

See in Målerås
Foto: Bess­er Nord als nie!

Der abwech­slungsre­iche Troll­stieg gestal­tet die Wan­derung mit Kindern wirk­lich ein­fach. Wem die 2 km zu kurz sind, der kann auch ein­fach die län­gere Runde (auch mit den Kindern) auf den Spuren der Eiszeit nehmen, die durch große Felsen und Geröllfelder führt, umgeben von Sümpfen und Mooren. Die Flo­ra in den Mooren ist reich, es wach­sen u.a. Moorlilien, Woll­gras und gefleck­tes Knabenkraut am Weges­rand. Viel Spaß beim Erkun­den!

Anfahrt:
Der Weg begin­nt am Bade­platz des Långegölsees (Schild an der Straße 31) etwas außer­halb von Målerås.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.