Anständig im nördlichsten Norden

Eine Reise in die Ark­tis hat immer noch etwas Exo­tis­ches an sich. Die karge Land­schaft, das raue Kli­ma und die beson­dere Lebensweise der ein­heimis­chen Bevölkerung faszinieren und ziehen jährlich viele Touris­ten aus südlicheren Teilen der Welt an. Dank des Ver­ban­des AECO (Asso­ci­a­tion of Arc­tic Expe­di­tion Cruise Oper­a­tors) wer­den jedes Jahr rund 14.000 Besuch­er mit Kreuz­fahrtschif­f­en in die Ark­tis — nach Sval­bard, Grön­land, Kana­da und ins Franz-Josef-Land — gebracht. Dass in den abgele­ge­nen und weit­ge­hend unberührten Eck­en der Welt auch beson­dere Regeln gel­ten, schienen jedoch viele der Reisenden in den ver­gan­genen Jahren nicht zu wis­sen oder aus lauter Begeis­terung vergessen zu haben. “Reisegäste haben Bilder durch Fen­ster der Häuser gemacht, sie haben sich in Autos geset­zt, sind in Häuser reinge­gan­gen und haben Kinder ohne Erlaub­nis fotografiert,” schildert Frigg Jør­gensen, geschäfts­führen­der Direk­tor von AECO.

Nach solchen Erfahrun­gen hat sich AECO nun entsch­ieden, anstatt von Broschüren mit Sicher­heits­maß­nah­men und Ver­hal­tensregeln ein Zeichen­trick­film für alle an Bord zur Ver­fü­gung zu stellen. Dieser erin­nert an Videos, die man sich im Flugzeug vor jedem Abflug anschauen muss und soll die Reisenden auf eine angenehme, spielerische Weise auf den Besuch der Ark­tis vor­bere­it­en. Das Video ist mit­tler­weile in sechs Sprachen­vari­a­tio­nen zugänglich und darf bei Inter­esse auch von anderen Touris­musak­teuren frei benutzt wer­den. Und obwohl die Maß­nah­men deut­lich zahlre­ich­er sind und das Video viel länger dauert als man es aus Flugzeu­gen gewöh­nt ist, wird es hof­fentlich zum anständi­gen Ver­hal­ten der Touris­ten in den nördlich­sten Teilen der Welt beitra­gen.

Wir find­en: Eine schöne Ini­tia­tive des AECO! Was meint ihr?

http://vimeo.com/97093751

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.