Rezept: Kvæfjordkake im Glas

KvæfjordkakeBild: Besser Nord als nie!

Der Kvæfjord­kake wird als Nor­we­gens Nation­alkuchen gehan­delt und zu allen fes­tlichen Anlässen gere­icht. Der Kuchen beste­ht aus Bais­er, gerösteten Man­deln und Vanil­lecreme und wird daher auch Ver­dens beste kake also “der weltbeste Kuchen” gen­nant. Auch am Nation­alfeiertag am 17. Mai ste­ht der Kuchen auf vie­len Kaf­feetis­chen. Ein tra­di­tionelles Rezept für den Kvæfjord­kake find­et ihr zum Beispiel bei North Wild Kitchen von Neva­da Berg. Hier möchte ich euch aber meine Tri­fle-Vari­ante des klas­sis­chen Kuchens vorstellen. Warum? Weil man manch­mal ein Abwech­slung braucht. Und sie schmeckt genau­so gut wie der Kuchen!

Ihr braucht für ein Kvæfjord­kake im Glas:

Für den Teig: 
75 g weiche But­ter
70 g Zuck­er
2 Eigelb
100 g Mehl
1 Teelöf­fel Back­pul­ver
75 ml Milch

2 Eiweiß
100 g Zuck­er
50 g Man­del­blättchen

Für die Vanil­lecreme: 
125 ml Sahne
125 ml Milch
2 EL Kartof­fel­stärke (alter­na­tiv geht auch Mon­damin)
2 EL Vanillezuck­er

Außer­dem:
300 ml Sahne
200 g gefrorene Früchte
Man­del­blättchen zum Gar­nieren

Kvæfjordkake
Foto: Bess­er Nord als nie!

Und so wird’s gemacht:

Heize den Back­ofen auf 175 Grad ( Unter-Ober­hitze) vor. Die But­ter und den Zuck­er schau­mig schla­gen und die Eigelbe nacheinan­der ein­rühren. Das Mehl mit dem Back­pul­ver gut ver­mis­chen und abwech­sel­nd mit der Milch dem But­ter-Zuck­er-Gemisch hinzufü­gen. Jet­zt den Kvæfjord­kake-Teig auf ein mit Back­pa­pi­er aus­gelegtes Back­blech geben, dabei einen ca. 2cm bre­it­en Rand lassen.
Die Eiweiß, den Zuck­er und die Man­del­blättchen gut ver­mis­chen und anschließend oben auf den ersten Teig geben, bis dieser kom­plett bedeckt ist.
Bei 160 Grad etwa 30 Minuten back­en und gut abkühlen lassen.

Für die Vanil­lecreme alle Zutat­en in einem kleinen Topf ver­mis­chen und langsam erhitzen. Dabei gut umrühren, bis die Creme dick­flüs­sig wird. Abkühlen lassen.

Die Sahne steif schla­gen. Jet­zt wird geschichtet. Den Boden ein­er großen Schale (oder von ca. 6 Gläsern) mit ca. der Hälfte des Kuchen­bo­dens bedeck­en. Anschließend den Kuchen­bo­den mit Vanil­lecreme bestre­ichen und diese mit den Frücht­en gar­nieren. Jet­zt die Hälfte der Sahne drauf stre­ichen. Den restlichen Kuchen vor­sichtig auf die Sahne geben, bis diese kom­plett bedeckt ist. Die restliche Sahne oben drauf stre­ichen und mit ein paar Man­del­blättchen gar­nieren. Im Kühlschrank lagern, bis es Zeit zum Genießen ist.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.