Rezept: Korvapuusti — Finnische Zimtkringel

KorvapuustiFoto: Besser Nord als nie!

Kor­va­pu­usti ist die finnis­che Ver­sion der Zimtsch­necke und wird mit ein­er extra Por­tion Kar­damom geback­en. Kor­va­pu­usti bedeutet übri­gens Ohrfeige und lei­ht den Teilchen ihren Namen, weil sie ange­blich nach dem Back­en wie geschwol­lene Ohren ausse­hen. Das soll jede*r für sich beurteilen, schmeck­en tun sie jeden­falls himm­lisch!

Ihr braucht für ca. 30 Kor­va­pu­usti:

Für den Teig:

- 500 ml lauwarme Milch
- 1 Wür­fel frische Hefe (oder die entsprechende Menge Trock­en­hefe)
- 1 Ei
- 1 EL gemahle­nen Kar­damom
- 1 Prise Salz
- 120 g Zuck­er
- ca. 1 kg Weizen­mehl (der Teig sollte nicht kleben)
- 100 g weiche But­ter

Für die Fül­lung:
- 100 g weiche But­ter
- 150 g Zuck­er
- 2 EL Zimt

Top­ping:
- 1 Ei
- 1 EL Milch
ggf. 2 EL Hagelzuck­er

Und so wird’s gemacht:
Die Milch in eine Schüs­sel geben und die Hefe ein­rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Das Ei dazugeben und gut miteinan­der ver­mis­chen. Nun Kar­damom, Salz und Zuck­er dazu mix­en. Nach und nach das Mehl dazugeben, bis alles gut ver­mis­cht ist. Jet­zt die But­ter dazugeben und so lange mix­en, bis der Teig sich leicht vom Schüs­sel­rand löst.

Kor­va­pu­usti-Teig zu ein­er Kugel for­men und in der Schüs­sel abgedeckt für min. 45 min gehen lassen, bis sich das Vol­u­men unge­fähr ver­dop­pelt hat. Zuck­er und Zimt in ein­er weit­eren Schüs­sel ver­mis­chen.

Den Teig aus der Schüs­sel nehmen und dann in zwei gle­ich große Teile teilen. (Jet­zt mit bei­den Teigen gle­ich ver­fahren). Jeden Teig zu einem großen Rechteck aus­rollen. Die Hälfte der But­ter auf jedes Rechteck ver­stre­ichen und mit der Zimt-Zuck­er-Mis­chung bestreuen.

Korvapuusti
Foto: Bess­er Nord als nie!

Teig nun von ein­er Längs­seite her aufrol­len und mit der Naht nach unten hin­le­gen. Die Kor­va­pu­usti-Rolle in trapezför­mige Stücke teilen (d.h. jed­er Schnitt schräg in eine andere Rich­tung). Stücke ver­set­zt auf ein Back­blech leg­en und in der Mitte tief ein­drück­en.

Abdeck­en und nochmal ca. 15 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 225°C Ober-/Un­ter­hitze vorheizen.

Für die Glasur das Ei mit der Milch in ein­er kleinen Schüs­sel mix­en und damit die Kor­va­pu­usti bepin­seln. Wer will, kann diese noch mit Hagelzuck­er bestreuen. Anschließend für ca. 10 — 12 Minuten back­en bis die Kor­va­pu­usti gold­braun gewor­den sind. Guten Appetit!

Weit­ere finnis­che Rezepte find­et ihr hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.