Ein Troll unter Menschen”

Ich bin ein Virus. Ich war schon als Kind ein Virus, ich war ein Virus in der Schule, und ich bin ein Virus in der Poli­tik. Ich bin ein Troll unter Men­schen. Ich bin Anar­chist. Nicht, weil ich den Anar­chis­mus für das per­fek­te Sys­tem halte. Son­dern weil das per­fek­te Sys­tem nicht existiert.

Jón Gnarr, eigentlich Komik­er und Kün­stler von Beruf, grün­dete 2009 die Partei “Besti flokkurinn” (Beste Partei) als Par­o­die auf beste­hende Parteien und den all­ge­meinen Poli­tik­be­trieb. Seine Partei warb unter anderem mit Schulden­er­lass für alle, einem Eis­bären für den Zoo und dass sie auch Frauen und alte Leute ernst nähme. Mit ihrer unkon­ven­tionellen und ehrlichen Art traf die Partei den Nerv der Zeit und Gnarr gewann 2010 die Kom­mu­nal­wahl zum Bürg­er­meis­ter.
Seit­dem sind dreiein­halb Jahre ver­gan­gen und es ist viel passiert. Seine Erleb­nisse hat Gnarr in dem Buch “Hören Sie gut zu und wieder­holen Sie!!! Wie ich ein­mal Bürg­er­meis­ter wurde und die Welt verän­derte” zusam­menge­fasst.

Gnarrs Buch ist eine sehr unter­halt­same und kurzweilige Beschrei­bung über seinen rapi­den Werde­gang zum Bürg­er­meis­ter und seine tur­bu­lente Amt­szeit. Typ­isch in Gnarr-Manier resümiert der Autor lock­er-flock­ig über das Erlebte und ver­bre­it­et seine faszinierende Weltan­sicht.

Die ersten Kapi­tel begin­nen zunächst mit Gnarrs Kind­heit und Jugend, sein­er Zeit vor der Poli­tik. Und ein­er Zeit, die den Weg ins Rathaus ebnete. Die Abschnitte tra­gen aus­sagekräftige Über­schriften, wie “Send in the Clown” oder “Punk und Anar­chis­mus”. Es geht um Musik, Kom­mu­nis­mus und die Bra­vo. “Es waren die Sex Pis­tols, die mir den Punk nahe bracht­en. Was wohl haupt­säch­lich damit zu tun hat­te, dass der Sänger, John­ny Rot­ten, genau­so rothaarig war wie ich.” (S. 33) Diese witzi­gen Episo­den legten den Grund­stein zu Gnarrs späterem Ich und sind dur­chaus lesenswert. Richtig span­nend wird es dann jedoch mit der Entste­hung der Partei.
“Wenn du die Poli­tik der anderen doof find­est, liegt es in dein­er Hand, dich einzuk­linken und es bess­er zu machen” (S. 65), erk­lärt Gnarr.  Es fol­gen die sehr unter­halt­samen Kapi­tel “Der Wahlkampf”, “Joke!” und “Nach der Wahl”, in denen Gan­rr unter anderem beschreibt, wie die “Besti flokkurinn” jedes noch so attrak­tive Wahlver­sprechen der geg­ner­ischen Parteien mit einem noch attrak­tiv­eren Ver­sprechen ausstach. “Jedes Mal, wenn eine andere Partei irgen­dein Wahlver­sprechen verkün­dete, set­zten wir uns zusam­men und über­legten, wie wir das top­pen kön­nten. Die Links-Grüne Allianz ver­sprach Kindern und Jugentlichen freien Ein­tritt in die Schwimm­bäder — wir kon­terten mit freiem Ein­tritt für ALLEINKLUSIVE kosten­losen Handtüch­ern.” (S. 72) Auf sehr satirische Weise par­o­diert Gnarr die all­ge­meinen Zusam­men­hänge hin­ter Wahlver­sprechen und gibt einen kleinen Ein­blick in das Poli­tikgeschehen. Er erzählt, warum das Logo der Partei “etwas leicht Anzüglich­es” (S. 71) hat und warum die “Besti flokkurinn” auch “für Weiber und Mädels” (S. 73) was tut. Der Leser kommt also auf seine Kosten und Gnarr lässt zur Wahl keine Fra­gen offen.
Lei­der ver­liert das Buch im Mit­tel­teil seinen Witz. Hier scheint ein von den Fol­gen “Der ersten Zeit als Bürg­er­meis­ter” ver­bit­tert­er Gnarr die Fed­er zu führen. Er kri­tisiert Medi­en, tadelt Poli­tik­er und bemän­gelt Umgangs­for­men. Auch die “First Lady” kommt in Form eines Inter­views zu Wort, das die Hand­lung der Geschichte lei­der nicht voran treibt. Viele von Gnarrs Äußerun­gen und Mei­n­un­gen sind außer­dem gren­zw­er­tig oder ger­adezu abstrus, so dass man sie nicht ein­fach so unter­schreiben möchte.

Den­noch lernt man den Bürg­er­meis­ter und seinen Auf­stieg sehr gut ken­nen. Das Buch ist dur­chaus lesenswert. Es fasst die fan­tastis­che Geschichte Gnarrs wun­der­bar zusam­men, ist witzig und gut bekömm­lich. Und gibt Hoff­nung auf eine komö­di­antis­chere Poli­tik!

Dieses Buch kann übri­gens portofrei bei Panke­buch bestellt wer­den.

Info:
Titel: Hören sie gut zu und wieder­holen sie!!! Wie ich ein­mal Bürg­er­meis­ter wurde und die Welt verän­derte
Autor: Jón Gnarr
Erschei­n­ungs­jahr: 2014, Tropen Ver­lag, 175 Seit­en

2 Kommentare

  1. Pingback: Unsere Favoriten aus Skandinavien 2014

  2. Pingback: Simply the best und noch einen obendrauf: Jón Gnarr | Besser Nord als nie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.