Das Island-Lesebuch

Wenn wir an Island denken, kom­men uns sogle­ich Vulka­ne, Lava, Eis und Pferde in den Sinn. Das kleine Land hat aber noch viel mehr zu bieten, als man denkt. Um das inter­na­tionale Wis­sen über die land­schaftliche und kul­turelle Vielfalt seines Heimat­landes zu ver­größern, hat der isländis­che Autor und Jour­nal­ist Arthúr Björgvin Bol­la­son deshalb “Das Island-Lese­buch” geschrieben.

Das erste Kapi­tel startet dann allerd­ings doch mit Islands vielfältiger Vulkan­land­schaft und informiert aus­führlich über ver­schiedene Arten wie Stra­tovulka­ne, Calderen und Schild­vulka­ne, Lavar­ing­wälle und Spal­tenvulka­ne, Schlack­enkrater und Ring­wal­lkrater. Dazu serviert er his­torische Fak­ten, zum Beispiel ein Zitat aus dem Land­námabók (dem Besied­lungs­buch Islands), in dem erst­mals ein Lavaaus­bruch um das Jahr 900 doku­men­tiert wurde.
In den fol­gen­den Kapiteln erzählt Bol­la­son unter anderem von den ersten Siedlern und Garðar Svavars­son, dem ver­meintlich ersten Nordlän­der, den es nach Island ver­schlug. Weit­ere Abschnitte heißen “Fremd­herrschaft und Unab­hängigkeit”
und “Staat und Gesellschaft”, in denen der Weg von der Monar­chie zur Repub­lik beschreiben wird und die poli­tis­chen Verän­derun­gen der Insel erk­lärt wer­den. Beson­ders unter­halt­sam ist die humoris­tis­che Pas­sage über “Das Wesen der Islän­der”, in dem Bol­la­son — selb­st gebür­tiger Islän­der — in seinen Mit­bürg­ern einen andauern­den Min­der­w­er­tigkeit­skom­plex und einem Hang zum Hochmut iden­ti­fiziert, der sich sein­er Mei­n­ung zum Beispiel im Banken­crash 2008 bemerk­bar machte.
Beson­ders inter­es­sant fand ich außer­dem die Kapi­tel “Leben­sart” und “Kul­tur”, die umfan­gre­ichen vom Feiern und Essen, Skyr, dem Islandpferd und Kun­st und Kul­tur bericht­en. Dass Islän­der zur Wei­h­nacht­szeit zum Beispiel ihre Grab­steine elek­trisch beleucht­en oder was sie genau mit Schaf­sköpfen machen, war mir bis dahin gar nich
t bekan­nt.

Der knapp 400 Seit­en starke Wälz­er gibt also einen dur­chaus umfassenden Ein­blick auf Island, dessen Bewohn­er und deren Kul­tur. Die Kapi­tel wer­den außer­dem von vie­len detail­lierten Fotos unter­stützt, die defin­i­tiv das Fer­n­weh schüren.

Und hier noch ein paar Bilder von Islands wun­der­schön­er Land­schaft, um auch euer Fer­n­weh anz­u­fachen:

Wir ver­losen zwei der Island-Lese­büch­er. Ver­ratet uns dafür ein­fach, was ihr schon immer mal in Island machen woll­tet. Kom­men­tiert hier unter dem Artikel oder bei Face­book bis zum 16.07.2017. Die All­ge­meine Teil­nah­mebe­din­gun­gen.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu und über Island kön­nt ihr hier lesen!

Info
Das Island-Lese­buch: Alles, was Sie über Island wis­sen müssen (Län­der­porträt)
Autor: Arthúr Björgvin Bol­la­son
MANA-Ver­lag, 424 Seit­en

30 Kommentare

  1. Ich wollte schon immer ein­mal gern auf Island mit einem Pony reit­en — oder gern auch einen ganzen Tag auf ein­er solchen Farm ver­brin­gen. 🙂 Das wäre ein Traum!

  2. Nordlichter schauen und mir aus den Sagas oder Lax­ness’ Fis­chkonz­ert vor­lesen lassen.

  3. Ein­fach die wun­der­schöne Land­schaft genießen und die Men­schen ken­nen­ler­nen!

  4. Bei mir ste­ht schon ganz lange das Air­waves Fes­ti­val auf mein­er Liste. Vielle­icht klappt es ja endlich näch­stes Jahr und dann natür­lich gaaanz viel essen gehen und Restau­rants aus­pro­bieren.

  5. ich war noch nie, fliege aber im okto­ber zum 1. mal hin und möchte erst­mal grundle­gende sachen erleben wie den gold­en cir­cle, lava- und moosland­schaften und das beschauliche down­town reyk­javik.

  6. Wenn ich zurück­komme, will ich unbe­d­ingt in einem wilden Ther­malpool/-fluss, nur umgeben von Natur, baden. 🙂 Am besten ein­mal unter den Nordlichtern.
    Und ein großes Ziel, auf das ich hinar­beite, ist natür­lich, Isländisch mit den Islän­dern dort zu sprechen!

  7. Gretel Moskal

    Vor Ort etwas von der Musik­szene
    mit­bekom­men und Island nochmal zu ein­er anderen Jahreszeit erleben .…

  8. Eine der zahlre­ichen Gletscher­land­schaften von nahem zu betra­cht­en wäre für mich das näch­ste große Erleb­nis auf Island.

  9. Ich würde gern ein­mal bei einem herb­stlichen Pfer­de­ab­trieb mitre­it­en.
    Þet­ta er drau­murinn minn.

  10. Svenja Glittenberg

    Ich war let­ztes Jahr im April in Island über meinen 30. Geburt­stag und habe mir den Traum erfüllt, Nordlichter und Wale in freier Wild­bahn zu sehen. Island ist ein­fach atem­ber­aubend und wun­der­schön und es gibt so viel zu sehen, dass ich unbe­d­ingt nochmal hin muss. Auf einem Gletsch­er zum Beispiel war ich nicht, das muss ich nach­holen und Islandpferde habe ich bis jet­zt in Island nur gestre­ichelt, ein Ritt wäre noch eine tolle Idee für die näch­ste Reise. Das Buch wäre eine tolle Inspi­ra­tion für die näch­ste Reise 🙂

  11. Isabella Piegsa-Romanowska

    Nordlichter sehen. Island mal im Win­ter erleben. Geheime Hot­spts erkun­den. Wieder mal Gletsch­er sehen und das leckere Lamm­fleisch essen.🐳

  12. Gabriele Knabe

    das grossar­tige feuer­w­erk und die bren­na zu sil­vester erleben, vielle­icht unter nordlichtern und im schnee 😉

  13. Ich möchte gerne ein­mal die Nordlichter in Island erleben sowie das Land im isländis­chen Som­mer erleben.

  14. Ich würde ein­fach gerne die einzi­gar­tige Land­schaft erkun­den und wenn es sich ergibt noch ein paar schöne Nordlichter genießen 🙂

  15. Ich möchte schon länger mein­er Fre­undin einen Heirat­santrag im Schein von Polar­lichtern machen.

  16. Brase, Hendrik

    Mein Wun­sch ist es das Natur­paradies am Polarkreis ein wenig näher ken­nen zu ler­nen, indem ich den bekan­nten Wan­der­weg “Lau­gave­g­ur” absolviere und dabei die isländis­che Veg­e­ta­tion, alte Lava­land­schaften und Ein­blicke in Canyons zu erleben. Als Abschluss mein­er Tour würde ich gerne bei der Kul­tur­nacht in Reyk­javik vor Ort dabei sein und den alljährlichen Marathon ein­mal laufen.

  17. Leben wie eine Ein­sied­lerin irgend­wo im nir­gend­wo. Tagsüber Wan­derun­gen genießen und nachts Nordlichter guck­en.

  18. Maike Seemann

    Ich war lei­der noch nie dort! Aber die Nordlichter von Island möchte ich auf jeden­fall irgend­wann in meinem Leben sehen!!

  19. Clara Herbst

    Island, das Land der Elfen und Trolle *__* Da wollt ich schon immer mal hin. Ich möchte die Men­schen und die Kul­tur dort ken­nen ler­nen, den All­t­ag und auch die Sprache. Mich inter­essiert so vieles. Lei­der ist Erla Ste­fáns­dót­tir schon gestor­ben, sie hätte ich bspw. gerne getrof­fen 🙂 Naja, ich würde aber auch sehr gerne Hilmar Örn Hilmar­son tre­f­fen wollen. Außer­dem möchte ich dort den alten Sagen lauschen und der mys­tis­che Natur dieses Lan­des begeg­nen. Gletsch­er, Geysire, Vulka­ne, Lavafelder… Ich würde viel Wan­dern und durch Reyk­javiks Straßen bum­meln 🙂

  20. Ich würde mich gerne auf die Suche nach Elfen und Trollen in Island begeben 🙂

  21. Im schwarzen Sand sitzen, Trock­en- Fisch essen & die ganze Nacht dort auf Nordlichter hof­fen!

  22. Stefanie Mertel

    101 unsich­er machen und am lieb­sten alle Islän­der per­sön­lich ken­nen lernen…so viele sind es ja nicht! 🙂

  23. - noch mehr Musik von isländis­chen Bands hören
    — Polar­lichter sehen
    — aktiv­en Vulkan sehen

  24. Wasser­fälle fotografieren und in ein­er war­men Quelle baden!
    Viele Grüße, die Alex

    • Jaana Bla

      Hal­lo Isabel­la! Die 2 Gewin­ner­in­nen wür­den von uns bere­its benachrichtigt und die Büch­er sind schon auf dem Weg! Danke fürs Mit­machen und viel Glück beim näch­sten Mal! LG Jaana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.