Nordic — Das Kochbuch von Magnus Nilsson

Biffarna Lindström

Ein klas­sis­ches Kochbuch ist “Nordic — Das Kochbuch” defin­i­tiv nicht. Vielmehr ist es Geschichts­band, Fotoal­bum, vielle­icht sog­ar philosophis­ches Werk, indem auch Rezepte vorkom­men. Mag­nus Nils­son, der mit seinem Restau­rant Fäviken Mag­a­sinet die inter­na­tionale Kochwelt rev­o­lu­tion­ierte, hat sich dem schein­bar unmöglichen Pro­jekt angenom­men, ein Nordis­ches Kochbuch her­auszugeben. Als ihm bere­its vor zwei Jahren der Vorschlag vom Ver­lag unter­bre­it­et wurde, zweifelte der Chefkoch selb­st an der Real­isier­barkeit. Seien die  Län­der im Nor­den doch zu indi­vidu­ell, zu unver­gle­ich­bar, um sie in einem Buch zu vere­inen, meinte er. Doch aus der Idee wurde eine Mis­sion. Nils­son begann mit der Recherche und hat auf Reisen durch Däne­mark, Finn­land, Grön­land, Nor­we­gen, Schwe­den, Åland, Island und die Faröer-Inseln authen­tis­che Rezepte gesam­melt.

Her­aus­gekom­men ist ein Wälz­er mit über 700 regionalen Rezepten. Das Buch erhebt keineswegs den Anspruch voll­ständig zu sein, son­dern will vielmehr eine Esskul­tur in all ihren Facetten vorstellen. Es find­en sich Klas­sik­er wie Hack­bällchen mit Preisel­beeren, Graved Lachs und Janssons fres­telse. Aber auch weniger bekan­nte Gerichte wie Dänis­ches geschmortes Innere­in­hack, Blub­ber vom Grind­w­al und Zuck­er­wein wer­den zum Nachkochen vorgestellt. Wun­der­schöne Fotografien und kleine Geschicht­en über kuli­nar­ische Eigen­heit­en der einzel­nen Regio­nen und die dort leben­den Men­schen, machen das Kochbuch zu einem­faszinieren­den Kalei­doskop über die Nordis­chen Küche und Kul­tur.

Man lernt außer­dem eine andere Art des Kochens ken­nen. Nils­son ist stark­er Vertreter der nach­halti­gen Küche und set­zt auf eine regionale und sesion­ale Herange­hensweise. Nahrungsmit­tel und Essen wer­den voller Liebe und rück­sichtsvoll behan­delt, egal ob es sich dabei um ein Tier oder ein Gemüse han­delt. Nils­son sieht Nahrung als ein Priv­i­leg, nicht als Selb­stver­ständlichkeit. Und dieses Denken ist uns in unser­er Weg­w­er­fge­sellschaft ger­ade beson­ders willkom­men.

Das Buch durchzublät­tern war schon eine Freude. Das Nachkochen und Ken­nen­ler­nen der Rezepte wird mich — glück­licher­weise — noch eine ganz schön lange Zeit beschäfti­gen. Die ersten Ver­suche waren jeden­falls schon mal leck­er. Ich kann das Buch, obwohl ich wed­er Fleisch noch Fis­che esse, nur vollen Herzens empfehlen! Und wer einen Net­flix-Account hat, sollte sich die Folge über Mag­nus Nils­son und Fäviken in der Serie “Chef’s Table” unbe­d­ingt anse­hen.

Über den Autor

nilsson kreis

Mag­nus Nils­son hat mit sein­er Inter­pre­ta­tion der „New Nordic Cui­sine“  inter­na­tionalen Ruhm erlangt. Der heute 32-Jährige ist Chefkoch des Restau­rants Fäviken, das zu den 25 besten Restau­rants der Welt zählt und mit zwei Miche­lin Ster­nen aus­geze­ich­net wurde.

 

Info
„Nordic — Das Kochbuch“ von Mag­nus Nils­son
Aus dem Nor­wegis­chen über­set­zt von
Erschei­n­ungs­jahr: 2016, Phaidon by Edel, 768 Seit­en

Nordic — Das Kochbuch“ kann übri­gens portofrei bei Panke­buch bestellt wer­den!

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Wir bitten zur Skyr-Parade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.