Das Kalmar Konstmuseum

Foto: Besser Nord als nie!

Es ist ein Unikat in Schwe­den. Das Kalmar Kon­st­mu­se­um ist ein Muse­um in der schö­nen Hafen­stadt Kalmar im Süden Schwe­dens. Es ist auf zeit­genös­sis­che, regionale Kun­st spezial­isiert und will mit seinen Ausstel­lun­gen Fra­gen über die alltäglichen Her­aus­forderun­gen der Men­schen in der Region her­vor­rufen. Ich besuche es regelmäßig, wenn es mich mal wieder nach Små­land ver­schlägt, denn die Ausstel­lun­gen sind jedes­mal etwas Beson­deres und das Gebäude ist ein­fach toll.

Das Muse­um liegt im Stadsparken, mit Blick auf das Kalmar Slott und den Hafen. Bis 2008  befand es sich noch im alten Kranken­haus, danach wurde es in sein jet­ziges Gebäude ver­lagert. Dazu wurde ein inter­na­tionaler Wet­tbe­werb aus­geschrieben, den die schwedis­chen Architek­ten Mar­tin Videgård Hans­son und Bolle Tham für sich gewin­nen kon­nten. Der schwarze Kubus bein­hal­tet heute vier Stock­w­erke mit Ausstel­lungsräu­men, Büroräu­men, kleineren Stu­dios und ein­er Bib­lio­thek. Die zwei großen Ausstel­lungsräume haben an der einen Seite riesige Fen­ster­wände, die den Blick auf das Schloss und das Meer freigeben. So soll eine beson­dere Erfahrung zwis­chen der Kun­st und der realen Welt geschaf­fen wer­den.

Info
Kalmar kon­st­mu­se­um, SE 392 33 Kalmar
kalmarkonstmuseum.se
facebook.com/kalmarkonstmuseum/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.