ZEIT-Edition: „Märchen-Klassik für kleine Hörer“

von Mar­ti­na Sander

Wer schon jet­zt nach Wei­h­nachts­geschenken für Kinder Auss­chau hält, sollte die ZEIT-Edi­tion „Märchen-Klas­sik für kleine Hör­er“ in Erwä­gung ziehen. Die gelun­gene Kom­bi­na­tion von Hör­spiel und klas­sis­ch­er Musik enthält in der Box, neben vie­len Volksmärchen, immer­hin fünf skan­di­navis­che mod­erne Mäd­chen: Vier Kun­st­märchen von Hans Chris­t­ian Ander­sen und – ganz beson­ders gelun­gen – Hen­rik Ibsens Peer Gynt von Edvard Grieg. Die Edi­tion sieht zwar eine Alterss­panne von 4–99 vor, ger­ade die Ander­sen-Märchen soll­ten kleine Kinder allerd­ings doch eher mit Größeren gemein­sam hören. Ander­sens Märchen sind sprach­lich sehr anspruchsvoll und find­en nicht immer ein glück­lich­es Ende.

Hans Christian Andersen

In Ander­sens’ Die kleine Meer­jungfrau (Musik von Camille Saint-Saëns) liebt die jüng­ste Tochter des Meereskönigs einen men­schlichen Prinzen und möchte zu ihm an die Wasser­ober­fläche. Die Meer­jungfrau muss viele Opfer brin­gen, um ihr Ziel zu erre­ichen, und wird doch auf der Erde nicht glück­lich. Ken­ner wis­sen, dass die Erzäh­lung nichts mit Dis­neys Arielle gemein hat, Erwach­sene soll­ten hier mithören und im Anschluss gesprächs­bere­it sein.
Das gilt auch für Ander­sens tragis­che Geschichte Das kleine Mäd­chen mit den Schwe­fel­hölz­ern (Musik von Erik Satie): Am Sil­vester­abend ver­sucht ein armes Bet­telmäd­chen ihre Schwe­fel­hölz­er zu verkaufen. Die Men­schen ren­nen vor­bei und ignori­eren das frierende Kind. Einzig die kleine Flamme ihrer Stre­ich­hölz­er ver­spricht für kurze Zeit etwas Trost. Immer öfter lässt sie ihre Hölzchen bren­nen und bit­tet dann im Traum, ihre Groß­mut­ter im Him­mel, sie zu sich zu nehmen.

Fröh­lich­er geht es bei zwei höfis­chen Märchen Ander­sens zu. In Des Kaisers neue Klei­der (Musik von Claude Debussy) klei­det sich der eitle Kaiser einzig in die schön­sten Gewän­der. Für eine Parade klei­den ihn zwei neue Weber ein, deren wun­der­volle Stoffe nur der schätzen könne, der seines Amtes würdig ist. Dumm nur, dass Kinder ohne Amt bemerken, dass der König ein­fach nackt ist.
In der Geschichte Die Prinzessin auf der Erb­se (Musik von Mau­rice Rav­el) will der Prinz nur eine echte, sen­si­ble Prinzessin heirat­en. Er ver­liebt sich in die Richtige, nur die Köni­gin ist mis­strauisch und greift zu ein­er List, um die ver­meintliche Betrügerin zu ent­lar­ven. Dies ist eines der schön­sten und anre­gend­sten Märchen Ander­sens. Unzäh­lige Kinder haben schließlich schon Murmeln, Erb­sen, gar Bas­ket­bälle unter die Matratze geschoben, haben nichts gefühlt und mussten bürg­er­lich bleiben.

Hendrik Ibsen

Mein Favorit ist allerd­ings Hen­drik Ibsens Geschichte vom Träumer und Flunk­er­er Peer Gynt (Musik von Edvard Grieg). Hier wird beson­ders spür­bar, dass die Musik nur den Hin­ter­grund zur Erzäh­lung bildet. Wer die Musik ken­nt, und sich­er gilt das für viele Kinder, wartet eigentlich auf „die Halle des Bergkönigs“, um sel­ber in einen wilden Troll­tanz auszubrechen — der hier aber wieder nur ange­spielt wird.

Die Hör­spiele sind anspruchsvoll, die Sprech­er pro­fes­sionell, die Musik macht Lust auf weit­ere Hör­ex­per­i­mente. Book­let, Mal­buch und Erläuterun­gen für die Erwach­se­nen sind weit­ere angenehme Boni. Der Anschaf­fung­spreis für die gesamte Box (10 CDs mit 20 Hör­spie­len) ist zwar erst ein­mal hap­pig (um die 89 Euro), ist aber eine länger­fristige Investi­tion, die Kindern, Eltern und Fre­un­den Spaß macht. Wen die ganze Box über­fordert oder wer einige (skan­di­navis­che) Geschichten/Kompositionen vorzieht, kann die CDs natür­lich auch einzeln erwer­ben.

Info
ZEIT-EDITION »MÄRCHEN-KLASSIK FÜR KLEINE HÖRER«
Her­aus­ge­ber: Bert Alexan­der Pet­zold
Inhalt: Edi­tions-Box mit Klap­pdeck­el, 10 CDs, mit aus­führlichem Book­let
Gesamt­laufzeit: ca. 571 Minuten
ab 4 Jahren

Weit­ere ZEIT-Edi­tio­nen: zeit-edi­tion-die-schoen­sten-kinder­filme/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.