Oleana: Die Strickerei am Fjord

In der nor­we­gi­schen Stadt Arna direkt am Fjord liegt eine alte Tex­til­fa­brik. Sie wur­de bereit 1846 errich­tet und eta­blier­te sich zu einer der erfolg­reichs­ten Spin­ne­rei­en des Lan­des. 1978 wur­de sie jedoch wie­der geschlos­sen, als die Her­stel­lungs­kos­ten in Nor­we­gen explo­dier­ten und die Tex­til­in­dus­trie ihre Pro­duk­ti­on in Län­der ver­leg­te, die wesent­lich güns­ti­ger pro­du­zie­ren.
Seit 1992 beher­bergt die alte Arne Fabrik­ker nun die nor­we­gi­sche Klei­der­mar­ke “Oleana”. Die­se pro­du­ziert nun bereits seit über 20 Jah­ren aus­nahms­los in Nor­we­gen. Damit ist sie die ein­zi­ge Stri­cke­rei im Land, die ihre Pro­duk­ti­on nicht ins Aus­land ver­legt hat. Die Arbeits­be­din­gun­gen sind fair und es wird nach­hal­tig pro­du­ziert. Seit ihren Anfän­gen hat Oleana den Anspruch Strick­mo­de zu desi­gnen, die exqui­sit, modern und ready-to-wear ist. Bun­te Far­ben und wil­de Mus­ter zeich­nen die Kol­lek­tio­nen aus und machen gute Lau­ne. Die Türen der Fabrik ste­hen für Besu­cher immer offen, um sich selbst von den Bedin­gun­gen über­zeu­gen zu kön­nen und ein biss­chen über nor­we­gi­sche Ver­ar­bei­tung zu ler­nen. Ger­da Sør­hus Fug­le­rud von Oleana hat uns noch mehr über Oleana  erzählt.

Oleana ist einer der weni­gen Tex­til­her­stel­ler, der sei­ne Klei­dung in Nor­we­gen pro­du­ziert. Wie ist es dazu gekom­men?
Nor­we­gen hat eine lan­ge Geschich­te in der Tex­til­pro­duk­ti­on, vor allem mit Wol­le. Aller­dings wur­de ein Groß­teil der Pro­duk­ti­on in Nor­we­gen geschlos­sen, um die Prei­se zu redu­zie­ren oder sie wur­de ins Aus­land ver­la­gert.
Wir woll­ten zei­gen, dass es auch in einem Land wie Nor­we­gen mög­lich ist, zu pro­du­zie­ren. Wir woll­ten das Know-how der Indus­trie und die nor­we­gi­sche Tra­di­ti­on der Text­ver­ar­bei­tung ver­bin­den und ein Pro­dukt schaf­fen, das sowohl von hoher Qua­li­tät als auch anspre­chend ist und das die Leu­te lie­ben wer­den.

Ihr behaup­tet, dass Oleana “always ten­ded towards alter­na­ti­ve thin­king”. Was genau meint ihr damit?
Wir ver­su­chen die Din­ge anders zu machen. Wir glau­ben, dass wenn vie­le Fir­men das Glei­che machen, dann öff­nen sie damit die Mög­lich­kei­ten für die, die Din­ge anders machen wol­len. Wir pro­du­zie­ren wenig Klei­dung in unse­rer Fabrik hier in Nor­we­gen. Wir legen den Fokus auf Design und Pro­duk­t­ei­gen­schaf­ten, statt auf güns­ti­ge Pro­duk­ti­ons­kos­ten. Und wir glau­ben, dass wir ein bes­se­res Arbeits­le­ben haben wer­den, wenn wir die Men­schen und Pro­duk­te fokus­sie­ren und nicht das Geld unse­rer Aktio­nä­re. Daher gehört uns die Fir­ma auch sel­ber und so kön­nen wir nach­hal­tig wirt­schaf­ten.

Wie wich­tig ist denn Nach­hal­tig­keit für Oleana?
Nach­hal­tig­keit ist sehr wich­tig für uns. Die Tex­til­in­dus­trie steht vor einer gro­ßen Her­aus­for­de­rung, wenn es dar­um geht, unse­ren Pla­ne­ten zu ver­schmut­zen und die Men­schen und natür­li­chen Res­sour­cen aus­zu­beu­ten. Wir ver­su­chen unser bes­tes, um anders zu han­deln und benut­zen nur natür­li­che Fasern. Außer­dem fin­den wir, dass wir weni­ger, dafür schö­ne­re Klei­dung kau­fen soll­ten.

Oleana behaup­tet, dass sei­ne Klei­dung “Fair made” ist. Wie genau?
Wir ver­su­chen einen Arbeits­um­ge­bung zu schaf­fen, die für die Men­schen, die bei uns arbei­ten, gut ist. Wir küm­mern uns um unse­re Umwelt und unse­re Res­sour­cen und sind über unse­re Pro­duk­ti­ons­ket­te auf­rich­tig. Wir haben eine offe­ne Fabrik, damit Besu­cher kom­men kön­nen und sich selbst davon über­zeu­gen kön­nen, dass wir nicht zu ver­ber­gen haben.

Wie wür­dest du Oleanas Kol­lek­ti­on beschrei­ben?
Wir ver­su­chen etwas Schö­nes und Künst­le­ri­sches zu schaf­fen und geben unse­ren Desi­gnern viel Frei­raum. Unse­re Kol­lek­tio­nen sind typisch far­ben­froh, gemus­tert und mit Lie­be zum Detail.

@Oleana: 313-B

@Oleana: 313-B

Was ist dein Lieb­lings­stück aus der aktu­el­len Kol­lek­ti­on und war­um?
Ein Lieb­lings­stück ist gera­de 313-B. Der lan­ge Car­di­gan kann zu fast jeder Gele­gen­heit getra­gen wer­den und passt zu jeder Basic-Gar­de­ro­be (was sehr wich­tig für eine beschäf­tig­te Mut­ter von zwei klei­nen Kin­dern ist!). Und ich lie­be das leicht “bomm­li­ge” Gewe­be und die Far­be. Er ver­süßt mei­nen Tag!

Vie­len Dank!

Web­site: oleana.no
Face­book: facebook.com/oleana.no

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.