Rezept: Skúffukaka – Schokoladenkuchen aus Island

Ein­er mein­er Lieblingskuchen aus Island ist der schoko­ladi­ge Skúf­fuka­ka mit extra Lakritze. Die Mis­chung aus süß und salzig ist für mich ein­fach unwider­stehlich! In Island bekommt man den Kuchen über­all ange­boten, im Café, Super­markt und bei Fre­un­den zu Hause. Tat­säch­lich ist der Skúf­fuka­ka eines der typ­is­chsten Kuchen­rezepte in Island (ob mit oder ohne Lakritze vari­iert). Meist wird er als Blechkuchen zubere­it­et und anschließend in kleine Stücke geschnit­ten. Selb­st ohne Lakritze ist der Kuchen ein echter Knaller, weil der Teig super fluffig wird, die Schoko­glasur aber nicht ganz fest wird. Pro­biert den unbe­d­ingt mal aus!

Zutat­en für einen Skúf­fuka­ka
Für den Teig
300g Mehl
300g Zuck­er
60g Kakaop­ul­ver
1 TL Natron
1 TL Back­pul­ver
1 TL Zimt
240g But­ter­milch
120g Mag­a­rine
80g Wass­er
2 Eier
ca. 6 Stück Lakritze (je nach Vor­liebe)
eine Prise Salz

Für die Glasur
200g Pud­erzuck­er
ca. 3 EL heißer Kaf­fee
3 EL Kakaop­ul­ver
50g zer­lassene But­ter
1 Päckchen Vanillezuck­er
ggf. Kokos­raspel (je nach Belieben, das Kokos ist nur zur Deko)

Zubere­itung
Den Back­ofen auf ca. 175 Grad vorheizen. Jet­zt Mehl, Zuck­er, Kakaop­ul­ver, Natron, Back­pul­ver, Salz und Zimt in ein­er großen Backschüs­sel ver­mis­chen. Die But­ter­milch, Mar­garine, das Wass­er und die Eier nacheinan­der dazugeben und immer wieder gut umrühren. Die Lakritze in kleine Stückchen schnei­den und in das Schoko-Gemisch geben. Ein Back­blech mit Back­pa­pi­er ausle­gen und den Skúf­fuka­ka-Teig darauf verteilen und ca. 20 min back­en. Anschließend gle­ich mit der Glasur begin­nen: Den Pud­erzuck­er und das Kakaop­ul­ver gut ver­men­gen und die zer­lassene Mar­garine und das Vanille-Aro­ma hinzugeben und ver­rühren. Den frischen Kaf­fee hinzugeben und ver­rühren, bis eine schöne, flüs­sige Masse ent­standen ist. Die Glasur auf dem noch war­men Skúf­fuka­ka verteilen und ggf. mit Kokos­raspeln verzieren.

Verði þér góðu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.