Mehr als nur ein Café

P7230782

Nordische Cafés in Berlin

Sommerzeit ist Café-Zeit, finden wir. Daher werden wir jetzt im August jede Woche ein anderes nordisches Café in Berlin vorstellen. Ob von Skandinaviern betrieben oder vom Norden inspiriert, wir haben sie alle für euch getestet. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren.

Teil 5: Jää-äär

P7230777Berlin ist eine wunderbare Mischung aus vielen verschiedenen Kulturen, bietet aber immer noch genug Raum für etwas Neues“, so beschreibt Kristi, die Besitzerin des Jää-äär die Stadt, die seit knapp drei Jahren ihr Zuhause ist. Kristi ist zunächst aus beruflichen Gründen aus Estland nach Berlin gekommen, hat aber später eine neue Aufgabe für sich gefunden. Ende 2013 hat sie ein Café mit einem etwas unüblichen Namen in der Brunnenstraße eröffnet und somit die multikulturelle Stadt um ein Stückchen ihrer Heimat bereichert.

Jaaaar? Tscheääär? Yeah? Die Aussprache des Café-Namens bereitet den Berlinern offensichtlich einige Schwierigkeiten. Das mag daran liegen, dass die estnische Sprache für das deutsche Ohr etwas exotischer klingt als die Sprachen der skandinavischen Länder. Estnisch ist eine sehr melodische Sprache und hat viele Vokale“, erklärt Kristi, „im Fall von Jäääär sind es vier «ä»s hintereinander. Es ist ein wunderbares Wort wenn man Estnisch demonstrieren möchte – eine finno-ugrische Sprache, die eng mit Finnisch und Ungarisch verwandt ist.“

Die Aussprache ist im Estnischen relativ einfach – „Jäääär“ wird genau so ausgesprochen, wie es geschrieben wird und das Wort kann auf Deutsch als „Eiskante“ übersetzt werden. Eisig wirkt die Atmosphäre in dem Café aber keineswegs. Gemütliche Bänke und Sessel, nordeuropäisch inspirierte Holzdekorationen und riesige Schaufenster, die einen Blick auf die Boulevard-ähnliche Brunnenstraße bieten, laden zum Entspannen und Kaffeegenießen geradezu ein. Das Menü gibt Gelegenheit, die estnische Küche kennenzulernen: P7230771„Wir haben typisch estnische Nachspeisen, zubereitet aus «kama» (Mehl aus Weizen, Gerste und Erbsen), sowie typische hausgemachte Kuchen. Unter den salzigen Gerichten gibt es auch das Baltische Sprottensandwich auf Roggenbrot mit Eierbelag.“

Darüber hinaus bietet das Café einen Raum für Kreativität und estnische Kultur. Es wird regelmäßig zum Veranstaltungsort für Kunstausstellungen, Filmabende mit estnischen Filmen, KonzerteP7230748, Meetups, Lesungen, sowie für private Veranstaltungen. Man findet hier auch estnische Produkte wie die Click & Grow­ electronic smartpots (vollautomatische elektronische Blumentöpfe) und wer will, kann in estnische Bücher und Wochenzeitungen reinschnuppern. Freien W-Lan Internetzugang gibt es hier auch. Denn wie Kristi erklärt, ist ein Internetzugang etwas was von jedem Esten als ein grundlegendes Menschenrecht empfunden wird :).“

Jää-äär ist definitiv mehr als nur ein Café“, erklärt Kristi und dem können wir nur zustimmen. Ob zum Kaffeegenießen, Ausprobieren der estnischen Gerichte oder zum Kennenlernen des baltischen Landes bei der einen oder anderen Veranstaltung – das Café ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Und zusammen mit der Besitzerin hoffen wir, „dass das Jää-äär seinen Platz unter den kreativsten und besonderen Orten Berlins finden wird.“

P7230761 P7230774  P7230756

P7230783  P7230757  P7230766

Info:
JÄÄ-ÄÄR Café & Creative event space
Addresse: Brunnenstr 56, 13355 Berlin
Öffnungszeiten: Di-So 09:30-19:30, Fr-Sa flexibel
Weitere Informationen auf der Webseite und auf Facebook

Highlights: regelmäßige Kulturveranstaltungen, baltische Spezialitäten, Literatur und Wochenzeitungen aus Estland, kostenloses W-Lan

1 Kommentare

  1. Pingback: Schwedens fetter Dienstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *