Kindertheater: „Pippi Langstrumpf feiert Geburtstag“

Foto: FCA Schmidt (C).

von Mar­ti­na San­der

Pip­pi fei­ert Geburts­tag. Aber bis sie end­lich mit Tho­mas und Anni­ka fei­ern kann, müs­sen noch eini­ge wich­ti­ge Din­ge erle­digt wer­den: Pip­pi schreibt einen Brief an sich selbst, Don­ner-Karls­son wird bezwun­gen, Anni­ka aus den Hän­den von Pira­ten befreit und Gespens­ter erschre­cken Gespens­ter.

Die dies­jäh­ri­ge Pro­duk­ti­on des Ber­li­ner Kin­der­thea­ters ist beson­ders mun­ter, modern und durch den Musi­cal-Cha­rak­ter auch schon für die Klei­ne­ren inter­es­sant. Die Schauspieler/-innen sind – wie in jeder Insze­nie­rung – fröh­lich und über­aus gut gelaunt und kön­nen die­ses Level auch noch bei der obli­ga­to­ri­schen Pla­kat-Signier-Akti­on auf­recht­erhal­ten. Dass Pip­pis Töne gele­gent­lich etwas schräg daher­kom­men, macht gar nichts, schließ­lich kann sie ja auch nicht rech­nen. Und zu sehen, wie die klei­nen Zuschauer/-innen zum Schluss­song „2x3 macht vier“ aus­ge­las­sen tan­zen, zeigt, wie gut die Stim­mung ist und macht auch den Gro­ßen gute Lau­ne.

Die Epi­so­den (insze­niert von Otto Senn, mit vie­len Lie­dern von Rai­ner Biel­feldt) sind dicht ange­lehnt an die Bücher von Astrid Lind­gren, die 2017 ihr 110. Geburts­tag gefei­ert hät­te. Andre­as Schmidt hat das schwung­vol­le Musi­cal für die Frei­licht­büh­ne an der Zita­del­le in Sze­ne gesetzt. Das Stück läuft noch bin Mit­te Sep­tem­ber.

Info:
Pip­pi Lang­strumpf fei­ert Geburts­tag
Ber­li­ner Kin­der­Thea­ter
bis 17. Sep­tem­ber 2017
Frei­licht­büh­ne an der Zita­del­le Span­dau
Ein­tritt: ab 10 Euro (ermä­ßigt)

Tickets: berliner-kindertheater.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.