Die finnische Sauna: Ein Phänomen

Photographer: Harri Tarvainen

Wenn man an Finnland denkt, kommt einem auch sogleich die Sauna in den Sinn. Warum sind die Finnen eigentlich so versessen auf das Schwitzen?

Wie kam die finnische Sauna nach Finnland?

Erste prim­i­tive Saunen find­en sich bere­its in der Steinzeit, wobei die früh­esten Funde aus Asien stam­men. Den Weg der Sauna nach Finn­land kon­nten Forsch­er aber rekon­stru­ieren. Sie kam mit Wan­der­ern über Asien nach Finn­land und mit ihren Wan­derun­gen bracht­en die Men­schen Kul­turgüter, Rit­uale und die Sauna vor über zweitausend Jahren mit in die neue Heimat.

Ein echter Boom…

In Finn­land (und später auch den anderen nordis­chen Län­dern) erlebte die Sauna sofort einen richti­gen Boom. Wegen des kalten, nordis­chen Kli­mas, waren die heißen Saunas eine per­fek­te Möglichkeit, um sich aufzuwär­men. Da der Boden aber zu hart war, um die Saunas (wie in Asien) in den Boden zu graben, wur­den stattdessen oberirdis­che Häuser gebaut und — tadaaa! -die Sauna ent­stand, wie wir sie heute ken­nen und lieben. Heutzu­tage wird immer noch über­all und jed­erzeit gesaunt: zu Hause, bei der Arbeit oder unter­wegs. Und ja, auch an Wei­h­nacht­en!

portable Sauna für unterwegs.  Foto: Besser Nord als nie!
Eine portable Sauna für unter­wegs. Foto: Bess­er Nord als nie!

Savusauna-was?

Die tra­di­tionelle Form der finnis­chen Sauna ist die soge­nan­nte Savusauna, die Rauch­sauna, die mit Hil­fe eines Hol­zofens befeuert wird. Da die Savusauna jedoch über keinen Schorn­stein oder ein Rauchrohr ver­fügt, füllt sich der Raum schnell mit Rauch­gasen und Ruß und das Holz nutzt sich schnell ab. Heutzu­tage gibt es die Savusauna kaum noch im täglichen gebrauch und man kann sie haupt­säch­lich in Museen besichti­gen.

Wie warm wird es denn in der Sauna?

Die finnis­che Sauna ist für ihr hohen Tem­per­a­turen bekan­nt. So schwitzt man tra­di­tionell bei 85 bis 110 Grad und ein­er gerin­gen Luft­feuchtigkeit von 10 Grad. Durch Wasser­aufgüsse wird die Luft­feuchtigkeit dann schnell in die Höhe geschraubt, um so das Schwitzen anzukurbeln.

Und bitte nackig!

Und sonst so?

Das alte, finnis­che Wort “sauna” ist das bekan­nteste finnis­che Wort außer­halb Finn­lands. Über­set­zt heißt es soviel wie Bade­haus oder Reini­gung­sprozess. Auf 5,5 Mil­lio­nen Finnen kom­men über 1,5 Mil­lio­nen Saunas und seit 1937 gibt es auch eine eige­nen Saunage­sellschaft.

Pho­tog­ra­ph­er: Har­ri Tar­vainen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.